L. Ron Hubbard Biographie: Programme für Menschenrechte, Drogenabhängigkeit, Ausbildung und Verbrechensprävention, Videos und Fotos.
L. RON HUBBARD BOOKS

Der Menschenfreund

Trotz der großen Zahl an technologischen Wundern dieses Jahrhunderts – in der Medizin, beim Transportwesen, der Atomkraft und elektronischen Kommunikation – leben wir in einer schwer mit Problemen belasteten Gesellschaft. Unter dem dreifachen Ansturm von Drogenmissbrauch, Kriminalität und moralischem Verfall ist viel von dieser Welt zu einem einsamen Lebensraum geworden. Gemäß einiger Schätzungen ist Marihuana beispielsweise zum ertragsreichsten Landwirtschaftsprodukt Amerikas geworden, und die Umsätze aus illegalen Drogen haben geschätzte 500 Milliarden Dollar erreicht. Außerdem wurden weitere 712 Milliarden Dollar für Medikamente und Psychopharmaka ausgegeben – und so stehen wir schließlich vor einer Krise von wahrhaft planetarischem Ausmaß: Die Weltbevölkerung gibt mehr für Medikamente und Drogen aus, als das Bruttosozialprodukt der meisten Länder ausmacht.

Doch unrechtmäßig erworbene Einkünfte sind nur ein einzelner Maßstab für das Problem des heutigen Drogen- und Medikamentenmissbrauchs. Dass es mit Verbrechen in Beziehung steht, ist ein weiterer. Laut Studien des US-Justizministeriums werden etwa die Hälfte der wegen Gewaltverbrechen Festgenommenen auf Drogen positiv getestet. Das entspricht 1,4 Millionen Gewalttaten pro Jahr ... und was das an menschlichem Elend verursacht, lässt sich nicht einmal in Zahlen ausdrücken.

Man könnte sagen, dass an der Wurzel von Drogenmissbrauch und Kriminalität etwas liegt, das als eine „hypermoderne Moralkrise“ bezeichnet wurde. Auch in diesem Bereich sind die Fakten beunruhigend: Über 40 % aller Ehen werden geschieden; weitere 40 % aller amerikanischen Jugendlichen geben unumwunden zu, dass sie um eines finanziellen Vorteils willen lügen würden, und 64 % geben zu, bei Prüfungen zu schwindeln. Ein noch düstereres Bild zeigt sich im Cyberspace, wo Moral und geistige Werte fehlen. Und zwar: 25 % aller Suchanfragen im Web betreffen Pornografie, und 60 % aller Software ist geklaut. Da überrascht es dann nicht mehr, dass die Anzahl der Einbrüche, Unterschlagungen und alle anderen Formen von Diebstahl inzwischen epidemische Ausmaße angenommen hat. Etwa 76 % aller Amerikaner beschreiben dieses Zeitalter als die „Ära des moralischen und geistigen Niederganges“.

Bereits 1950 erkannte L. Ron Hubbard, worauf die Welt zusteuerte, und begann nach einem Weg zu suchen, durch den der Mensch, wie er schrieb, „etwas von dem Glück, etwas von der Aufrichtigkeit und etwas von der Liebe und Güte, mit denen er erschaffen wurde, für sich zurückerlangen kann.“